Linsen

Linsenfeld in Juni

068

Linsen sind Hülsenfrüchte aus der Familie der Schmetterlingsblütler, sie ist eine einjährige Pflanze. Linsen haben anders als Erbsen eine buschige Gestalt. Auf unserem Hof werden die Linsen zusammen mit Getreide ausgesät. Diese Stützfrucht bietet der zarten Linsenpflanze eine Rankhilfe, die sie davor bewahrt umzufallen und am feuchten Boden zu verschimmeln. Die Linse blüht im Juni und aus jeder Blüte entsteht eine Schote mit ein bis zwei Linsensamen.

Linsen waren unter den ersten Kulturpflanzen der Menschheit und haben in Deutschland eine lange Tradition. Während die europäischen Anbauflächen stark rückläufig sind hat sich Kanada zur Hauptexportregion entwickelt. Dies hat einen intensiven Anbau und lange Transportwege zur Folge. Wir möchten uns mit unserem Linsenanbau diesem Trend entgegenstellen und der Region ein hochwertiges und traditionelles Lebensmittel zu Verfügung stellen.

Wir bauen auf unserem Hof zwei Sorten von Linsen an. Die Westerwald-Linse Nr. 1 ist eine mittelgrosse dunkelgrüne marmorierte Linse . Sie besitzt einen intensiven Geschmack und ist festkochend, d.h. sie verkocht nicht mehlig und zerfällt nicht. Kochzeit ca. 40-45 Minuten. Die Westerwald-Linse Nr. 2 ist etwas kleiner und hell in der Farbe. Sie ist eine festkochende Linse mit einer nussig-linsigen Geschmacksnote. Kochzeit ca. 25-30 Minuten.

Linsen sind wahre Kraftpakte und Nährstoffwunder. Keine andere Pflanze enthält so viel Eiweiß von hoher biologischer Wertigkeit wie diese Hülsenfrucht.  In Verbindung mit Getreide, Kartoffeln und Gemüse erhöht sich dessen Bioverfügbarkeit noch zusätzlich. Außerdem sind die Linsen reicht an Ballaststoffen, Eisen und Vitamin B. Das macht Linsen zu einem besonders wertvollen Lebensmittel für Vegetarier.

Die Linse findet Verwendung in Suppen, Eintöpfen als Salat , Gemüse oder Bratlinge.

Verkauf
Direkt vom Hof oder über BioHof Schürdt

Bücher
Linsenlust, 45 Rezepte aus aller Welt von Petra Kolip